Kein weiteres Shift Festival



Die Nachfolgeinstitution des Shift Festivals, das Haus für elektronische Künste Basel wird im Herbst 2014 in neue Räumlichkeiten am Freilagerplatz auf dem Dreispitz ziehen. In Zukunft sind im zweijährigen Rhythmus festivalähnliche/plattformartige und weit ausstrahlende Projekte geplant, die mit hoher Programmqualität internationale Aufmerksamkeit wecken. Damit entwickelt das HeK das bisherige Shift-Festival weiter, welches im Mai 2014 hätte stattfinden sollen und in dieser Form und mit diesem Namen nicht weitergeführt wird. Das HeK entwickelt hingegen neue künstlerische Formate, die den neuen räumlichen Gegebenheiten und den finanziellen und betrieblichen Möglichkeiten entsprechen.



Das letzte Shift Festival fand statt


vom 27. - 30. Oktober 2011



unter dem Thema


Of Birds and Wires. Stimmen unter Strom.





 

Hier gibts das Programmraster (300 kb)




Die fünfte Ausgabe des Festivals Shift rückte vom 27. bis 30. Oktober auf dem Dreispitzareal in Basel/Münchenstein mit Konzerten, Ausstellungen, Performances, einem Film- und Videoprogramm, Workshops sowie Vorträgen Experimente

mit Stimmen unter Strom ins Zentrum.



Neben dem dreitägigen Konzertprogramm, der Ausstellung sowie dem Performance-, Film- und Videoprogramm im Schaulager bietet das Festival unter dem Titel Shift in Progress Studierenden von Kunsthochschulen erneut die Möglichkeit, mit einer Arbeit zum Festivalthema präsent zu sein.



Neu mit dabei sind das Netzwerk Swiss Electronic Music und das Genfer Partnerfestival Electron, die beide ein Konzertprogramm präsentieren. Mit einer eigenen, von V2 Rotterdam kuratierten und produzierten Ausstellung an der Shift-Ausgabe 2011 präsent ist überdies die zehnte internationale Konferenz zu Mixed und Augmented Reality, kurz ISMAR, die dieses Jahr in Basel stattfinden wird.




Shift-Blog



Hier geht es zum Shift-Blog, der laufend über das Programm und die Ausstellungen informiert.



Eindrücke vom ersten Festivaltag

(Photos by Eva Flury)





Eindrücke vom zweiten Festivalabend

(Photos by Eva Flury)



Eindrücke vom Samstag

(Photos by Eva Flury)


 

 


Eindrücke von der Ausstellung

(Photos by Emi Yamaguchi)